Skip to content

Gesucht: Dein Bild der DDR

Flagge für Hilfsschiffe der DDR-Marine

Georg Wilhelm Friedrich Hegel bezeichnete die Kunst einst als „sinnliches Scheinen der Idee“. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Narthex. Heft für radikales Denken versuchen wir auszuloten, was es heißt, die DDR als philosophische Idee zu denken: als in der deutschen Geschichte wohl einmaligen Versuch der realen Verwirklichung bestimmter philosophischer Ideale.

Da wir uns selbst eher für das Textliche zuständig fühlen, fragen wir nun euch nach Bildern, die den philosophischen Kern der DDR – also das Wesen, die Essenz, den Sp(i)rit dieses eigenartigen Staates – für euch auf den Punkt bringen. Ist es die Berliner Mauer, die der kommunistische Dichter Peter Hacks unter Bezugnahme auf Hegels Kunstbegriff als „der Erdenwunder schönstes“ bezeichnete, da sie eben nicht nur schön, sondern zugleich auch wahr und gut gewesen sei? Ist es die zweitgrößte Porträtbüste der Welt, die bis heute die Innenstadt von „Karl-Marx-Stadt“ verziert? Der Trabant? Das Sandmännchen? Die Flagge? Das Gesicht Erich Honeckers? Der Hut Egon Olsens? …

Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es kann sich um Bilder der unterschiedlichsten Art handeln: Überbleibsel der eigenen Kindheit, Zeitdokumente aus Omas Photoalbum, Collagen, Zeichnungen, Memes … Wichtig sind nur folgende Kriterien:

  • Pro Einsender/in sind maximal drei Bilder gestattet.
  • Die Bilder sollten in schwarz/weiß sein (von wegen „Farbfilm vergessen“ …).
  • Ihr müsst über das alleinige Urheberrecht über das Bild verfügen und es dürfen auf ihm keine Rechte Dritter berührt werden.
  • Das Bild darf nicht bereits irgendwo veröffentlicht gewesen sein.
  • Ihr erklärt euch mit dem Abdruck der Bilder in der Narthex und ihrer Verwendung im Kontext unserer Öffentlichkeitsarbeit einverstanden.

Alle Einsendungen, die wir ins Heft aufnehmen oder in anderer Form verwenden, werden wir mit einem Paket aus allen Ausgaben der Narthex von der zweiten bis zur sechsten Ausgabe belohnen. Die Einsender/innen, deren Bilder das Cover verzieren, werden zusätzlich zur Release-Veranstaltung des Hefts eingeladen und erhalten ein Exemplar des Buches Alcyone. Nietzsche on Gifts, Noise, and Women von Gary Shapiro.

Schickt eure Bilder mitsamt einem kurzen Text, warum ihr sie ausgewählt habt, bitte bis zum 31. Juli 2020 an harp[at]riseup.net, am besten als JPG-Datei in einer Mindestauflösung von 300 dpi.